2014 finden folgende besondere Wallfahrten statt

Einen ersten Überblick als PDF-Datei finden Sie hier:

Wallfahrtseröffnung am 30. April durch Provinzial Dr Johannes Bunnenberg O.P., Köln

Leitgedanke "Dich lobet die Kirche"

Feierliches Hochamt mit Lichterprozession zur Eröffnung der Wallfahrtssaison. Das diesjährige Wallfahrtsmotto ist "Mutter Gottes, wir rufen zu Dir." Eröffnet wird die Wallfahrt in diesem Jahr durch den Provinzial der Dominikanerprovinz Teutonia, Pater Johannes Bunnenberg.
Für nähere Informationen zu Pater Johannes Bunnenberg bitte Bild links anklicken.

 

Motorradwallfahrt und Pfarrfest 2014 am 04. Mai!

Die 18. Motorradwallfahrt in Klausen findet dieses Jahr aufgrund des Weißen Sonntags nicht am letzten Sonntag im April, sondern am ersten Sonntag im Mai statt. Programm:

11.30 Uhr Festgottesdienst im Park Musikalische Gestaltung: Joe Casel
13.30 Uhr Biker Segnung und kleiner Korso

Zwischen dem Gottesdienst und der gemeinsamen Abfahrt inklusive Biker Segnung, ist für das leibliche Wohl gesorgt.
Gegen 13.30 Uhr findet dann bei der gemeinsamen Abfahrt die Biker-Segnung mit kleinem Korso (bis Esch) statt.

Im Anschluss (gegen 14 Uhr) ist das Pfarrfest im Park. Joe Casel wird zu Beginn des Pfarrfest ein Konzert geben. (Eintritt frei!)

 

20. Juli - Musikalische Wallfahrt mit dem Moselmusikfestival

Vor 300 Jahren wurde Carl Philipp Emanuel Bach geboren. Er gilt als einer der bedeutendsten Komponisten in der Zeit zwischen Barock und Wiener Klassik. Zu seinen Lebzeiten war er berühmter als sein Vater Johann Sebastian. In der spätgotischen Marien-Wallfahrtskirche Klausen, mit ihrem kunstvoll gestalteten Gewölbe und einem der schönsten Hochaltäre Deutschlands, erklingen die interessantesten Konzerte von Vater und Sohn Bach; es musizieren die Camerata Cusana unter der Leitung von Wolfgang Lichter und der Trierer Domorganist Josef Still an der 37 Register Rieger-Orgel.
Auf dem Programm stehen:
J. S. Bach: Vorspiel zur Kantate Nr. 146
C. P. E. Bach: Sinfonie h-moll
C. P. E. Bach: Orgelkonzert Es-Dur
J. S. Bach: Orchestersuite C-Dur
Der Eintritt beträgt 25 € bei freier Platzwahl

 

15. August - Fest Maria Himmelfahrt
feierliches Pontifikalamt mit Weihbischof Dr Stefan Zekorn, Münster

Leitgedanke "Ursache unserer Freude"

Zum Fest Maria Himmelfahrt feiern wir mit Weihbischof Dr. Stefan Zekorn (Münster) um 10 Uhr ein feierliches Pontifikalamt..
Für nähere Informationen zu Weihbischof Dr. Stefan Zekorn bitte Bild links anklicken.

Zur Facebook-Seite dieser Veranstaltung :

 

15. September - Fest Maria Schmerzen
feierliches Pontifikalamt mit Weihbischof Jörg Michael Peters, Trier anschl. Lichterprozession

Leitgedanke "Mutter der Gläubigen"

Zum Fest Maria Schmerzen feiern wir mit Weihbischof Jörg Michael Peters (Trier) um
19 Uhr ein feierliches Pontifikalamt mit anschliessender Lichterprozession.
Für nähere Informationen zu Weihbischof Jörg Michael Peters bitte Bild links anklicken.

Zur Facebook-Seite dieser Veranstaltung :

 

22. September - Glaube im Alltag - Kinder brauchen Werte

Dr. Jan Uwe Rogge, Jahrgang 1947, verheiratet. Er bildete sich 1985 nach seinem Studium der Germanistik, Politischen Wissenschaften und Kulturwissenschaften als Familien- und Kommunikationsberater fort. seitdem berät er Familien, pädagogisches Fachpersonal sowie Kindergärten und Schulen und hat sich als Publizist und Buchautor einen Namen gemacht. Aus seiner langen Praxiserfahrung kennt er die Erziehungsfragen, die Eltern immer wieder in den verschiedenen Entwicklungsphasen ihrer Kinder umtreiben. in den Geschichten, mit denen er seine Vorträge bebildert, können Eltern sich wiederfinden und über schwierige Situationen auch mal schmunzeln. Er vermittelt seinen Zuhörern, wie wichtig eine Haltung ist, sich selbst und Kindern gegenüber, um sie angemessen ins Leben zu begleiten.
Beginn 19:30 Uhr ( Einlass: 18:30 Uhr)
Ort: Wallfahrtskirche Klausen
Kartenvorverkauf (ab 15. März 2014): Wallfahrtskirche & Dorfladen Klausen,
allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional www.ticket-regional.de/vvk, der Tickethotline:0651/ 97 90 777 oder gleich hier:

23. November - Vortrag "Zwischen Himmel und Hölle"

"Beobachtungen eines Eberhardsklausener Mönches zum Hexenwesen an der Wende vom 15. zum 16. Jhd."

Der Freundeskreis der alten Klosterbibliothek der Wallfahrtskirche Klausen lädt zu dem Vortrag "Zwischen Himmel und Hölle. Beobachtungen eines Eberhardsklausener Mönches zum Hexenwesen an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert" in die Eberhardsklause in Klausen ein. Mit Herrn Dr. Walter Rummel vom Landeshauptarchiv in Speyer konnte ein absoluter Experte für die Hexenproblematik in der Region gewonnen werden, der zum ersten Mal die Bedeutung der Klausener Klosterchronik für die regionale aber auch internationale Hexenforschung aufzeigen konnte.

Hintergrund: Gegen Ende des 15. Jahrhunderts kam es im Kurfürstentum Trier zu einer ersten "Hexenhysterie", die viele unschuldige Opfer forderte. Augenzeuge
dieser Entwicklung war Wilhelm von Bernkastel (+ 1536) aus dem Augustiner-Chorherrenkloster Eberhardsklausen, der darüber erstmals in seiner Chronik des Marienwallfahrtsortes berichtet. Erwähnt werden darin Anklagen und Prozesse, die sich nicht mehr gegen einzelne Hexen, sondern
gegen eine vermeintliche Hexensekte richte­ten, deren Mitglieder durch einen Pakt mit dem Teufel in Verbindung standen und in nächtlichen
Treffen zusammen­kamen. So berichtet Wilhelm von Bernkastel z. B. über eine Versammlung von Hexen, die angeblich im Jahre 1497 in der unmittelbaren Umgebung des Klosters Eberhardsklausen, auf der Hetzerather Heide, zwischen den Dörfern Hetzerath und Rivenich - dem ‚Hexentanzplatz' der Trierer Region schlechthin - stattfand und die nur durch das beherzte Läuten der Klausener Glocken in die Flucht geschlagen werden konnte.

Nähere Informationen zum Kartenvorverkauf folgen.

Beginn 18:00 Uhr
Preis (pro Person): Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zum Erhalt der Klosterbibliothek wird gebeten.

Zur Facebook-Seite dieser Veranstaltung :

 

03. - 05.Oktober - 1. Klausener Traktorwallfahrt

Von Freitag 3.10.14 bis Sonntag 5.10.14 findet in Klausen die erste Klausener Traktorwallfahrt statt.


Für Traktorfreunde mit weiter Anreise wird eine zentrale Wiese zum Campen zur Verfügung gestellt. Die Wiese befindet sich in der Nähe des Sportplatzes. Hier sind auch Toiletten vorhanden. Duschmöglichkeiten werden noch geprüft.

Vorläufiges Programm:

Freitag 3.10.14
- Anreise,
- abends Bierstand und Grillen auf dem alten Weiher am Abtsgarten
Samstag, 4.10.14
- 9.00 Uhr gemeinsames Frühstück am Feuerwehrhaus
- ab 11.00 Uhr Bierstand und Grillen, Kaffee und Kuchen, Präsentation der Schlepper
- ab ca. 16.00 Uhr Beginn Musikprogramm auf dem alten Weiher
Sonntag, 5.10.14
- 9.00 Uhr gemeinsames Frühstück
- 11.00 Uhr Festliches Hochamt (Musikalische Gestaltung: Jugenchor Klausen) zum Erntedankfest im Park mit Pater Albert Seul O.P. mit anschließender Traktorsegnung
- Schlepper - Korso
- Bauernmarkt
- Ausklang und Abreise
- 16.00 Uhr Kindergottesdienst mit Segnung der Spielzeugtraktoren

Anmeldung zur Teilnahme kann ab sofort im Gemeindebüro Klausen erfolgen. Tel. 06578/102905

email: gemeindeverwaltung@klausen.de

Den Flyer zur Traktorwallfahrt mit Programm finden Sie hier:

Zur Facebook-Seite dieser Veranstaltung :

29. Oktober - Biblische Weinprobe mit Kalle Grundmann

Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame biblische Weinprobe mit dem bekannten Theologen und Weinbotschafter Kalle Grundmann .

Das Wort Wein kommt in der Bibel hunderte Male vor.

 Unter dem Motto "Der Wein erfreut des Menschen Herz" (Psalm 104) werden an Hand einiger ausgewählter Stellen - vornehmlich aus dem Alten Testament - grundsätzliche biblische Aussagen tiefsinnig und humorvoll erläutert. Zu den Ausführungen über die Bibel werden 8 Weine gereicht und zur Begrüßung ein Secco. Die Weine zu dieser besonderen Weinprobe sind von zwei mit Klausen verbundenen Weingütern:

 - Familienweingut Marmann & Schneider (Schweich)

 - Weingut Rosenhof (Christina & Stefan Fritzen / Maring Noviand)

 Ort: Pfarrheim neben der Wallfahrtskirche "Maria Heimsuchung" Klausen

Beginn 19:30 Uhr (Einlass 19 Uhr)
Preis (pro Person): 19 EUR
Kartenvorverkauf:

AUSVERKAUFT: Aufgrund der großen Nachfrage sind leider keine Karten mehr verfügbar

Zur Facebook-Seite dieser Veranstaltung :

23. November - Vortrag "Zwischen Himmel und Hölle"

"Beobachtungen eines Eberhardsklausener Mönches zum Hexenwesen an der Wende vom 15. zum 16. Jhd."

Der Freundeskreis der alten Klosterbibliothek der Wallfahrtskirche Klausen lädt zu dem Vortrag "Zwischen Himmel und Hölle. Beobachtungen eines Eberhardsklausener Mönches zum Hexenwesen an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert" in die Eberhardsklause in Klausen ein. Mit Herrn Dr. Walter Rummel vom Landeshauptarchiv in Speyer konnte ein absoluter Experte für die Hexenproblematik in der Region gewonnen werden, der zum ersten Mal die Bedeutung der Klausener Klosterchronik für die regionale aber auch internationale Hexenforschung aufzeigen konnte.

Hintergrund: Gegen Ende des 15. Jahrhunderts kam es im Kurfürstentum Trier zu einer ersten "Hexenhysterie", die viele unschuldige Opfer forderte. Augenzeuge
dieser Entwicklung war Wilhelm von Bernkastel (+ 1536) aus dem Augustiner-Chorherrenkloster Eberhardsklausen, der darüber erstmals in seiner Chronik des Marienwallfahrtsortes berichtet. Erwähnt werden darin Anklagen und Prozesse, die sich nicht mehr gegen einzelne Hexen, sondern
gegen eine vermeintliche Hexensekte richte­ten, deren Mitglieder durch einen Pakt mit dem Teufel in Verbindung standen und in nächtlichen
Treffen zusammen­kamen. So berichtet Wilhelm von Bernkastel z. B. über eine Versammlung von Hexen, die angeblich im Jahre 1497 in der unmittelbaren Umgebung des Klosters Eberhardsklausen, auf der Hetzerather Heide, zwischen den Dörfern Hetzerath und Rivenich - dem ‚Hexentanzplatz' der Trierer Region schlechthin - stattfand und die nur durch das beherzte Läuten der Klausener Glocken in die Flucht geschlagen werden konnte.

Nähere Informationen zum Kartenvorverkauf folgen.

Beginn 18:00 Uhr
Preis (pro Person): Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zum Erhalt der Klosterbibliothek wird gebeten.

Zur Facebook-Seite dieser Veranstaltung :

30. November - Adventskonzert
mít dem Posaunenquintett des SWR-Radiosinfonieorchester, Stuttgart

Im spätgotischem Ambiente der Wallfahrtskirche gastieren am 30. November 2014
ab 17 Uhr zum Adventskonzert das bekannte Posaunenquintett des SWR Radiosinfonie-orchester aus Stuttgart. Die Musiker Tobias Burgelin, Andreas Kraft, Frank Szathmary-Filipitsch, Florian Metzger und Harald Matjacic begeistern mit den imposanten Tönen der Posaunen.

Nähere Informationen zum Kartenvorverkauf folgen.

Zur Facebook-Seite dieser Veranstaltung :