Klausen als geistiges und geistliches Zentrum fuer Jung und Alt

Unser komplettes Veranstaltungsprogramm 2017 als PDF-Datei finden Sie hier:Das Wallfahrtsprogramm 2017 im PDF Format

Weitere adhoc Informationen finden Sie auf unserer Facebook Seite (Zugriff ohne Registrierung)




13. Oktober | 19:00 Uhr - Peter Orloff und die schwarzmeer Kosaken | AUSVERKAUFT

Ort:Wallfahrtskirche
Am Freitag, dem 13. Oktober 2017, 19,00 Uhr, findet in der Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung in Klausen, Augustiner Platz 1 ein festliches Konzert des berühmten Schwarzmeer Kosaken-Chores statt unter der musikalischen Gesamtleitung und persönlichen Mitwirkung von Peter Orloff, der einst als jüngster Sänger aller Kosakenchöre der Welt – damals übrigens gemeinsam mit Ivan Rebroff – im Schwarzmeer Kosaken-Chor seine legendäre Karriere begründete.
Aus dem kleinen Jungen mit der schon damals aufsehenerregenden Stimme wurde die Schlagerlegende Peter Orloff , der„König der Hitparaden“ mit 19 eigenen Charts-Notierungen und zahlreichen Goldenen Schallplatten – u.a. als Sänger für „Ein Mädchen für immer“ und die „Königin der Nacht“, als Textdichter für Bernd Clüver‘s „Junge mit der Mundharmonika“ und als Komponist für „Du“, Peter Maffay‘s bis heute größten Hit; den inzwischen auch Helene Fischer singt. Außer Peter Maffay und Bernd Clüver produzierte u.a. er auch Heino, Freddy Quinn und Julio Iglesias. Seit 23 Jahren führt er mit „Charisma, Charme und Stimmgewalt“ das einst von seinem Vater, dem Theologen und Sohn eines Generals, Nikolai Orloff jahrzehntelang geleitete und in den 90er Jahren wieder begründete Ensemble auf ausgedehnten triumphalen Konzerttourneen von Erfolg zu Erfolg. 2017 ist ein besonderes Jahr - vor 80 Jahren erfolgte die Gründung des ersten Ensembles des berühmten weltbekannten Chores, an dem der Vater von Peter Orloff, Pastor Nikolai Orloff, großen Anteil hatte. Peter Orloff selbst konzertierte seinerzeit noch mit Mitgliedern der ersten Stunde und ist im Jubiläumsjahr seit 25 Jahren musikalischer Gesamtleiter des Schwarzmeer Kosaken-Chores.
Beeindruckende Pressestimmen von damals bis heute dokumentieren die Ausnahmestellung, die der einem berühmten russischen Adelsgeschlecht entstammende Peter Orloff selber als Solist des Schwarzmeer Kosaken-Chores innehat. Begeisternde Fernsehauftritte vor einem Millionenpublikum wie mit dem „Wolgalied“, „Dr.Schiwago“ und dem „Gefangenenchor“ und wiederum zahlreiche Goldene Schallplatten und CDs unterstreichen den Ruf des Schwarzmeer Kosaken-Chores als herausragendes Kosakenensemble unserer Zeit. Die Zuschauer können sich auf ein ebenso faszinierendes wie berührendes Konzertereignis dieses Ausnahme-Ensembles freuen, das die Presse als „Orloff’s Wunderchor“ mit „Stimmen so schön und groß wie Russland“ feiert. Russland und die Ukraine haben derzeit ein Problem, aber hier konzertieren unter der Leitung von Peter Orloff hochdekorierte ukrainische und russische Sänger der absoluten Weltklasse in herzlichem Einvernehmen – atemberaubende Tenöre, abgrundtiefe Bässe und als besonderes Highlight eine absolute Weltrarität, ein männlicher Sopran von der Kiewer Oper. Stimmwunder oder Wunderstimmen – beides stimmt! Dem Ensemble gehören auch drei der weltbesten russischen Instrumental-Virtuosen an, die nach dem Tode von Ivan Rebroff – quasi als dessen musikalisches Vermächtnis an seinen einstigen Weggefährten und Freund Peter Orloff – hier ihre neue musikalische Heimat gefunden haben.
Dank seiner nahezu einzigartigen Besetzung ist der Schwarzmeer Kosaken-Chor in der Lage, ein wirklich außergewöhnliches Programm aufzuführen, das weit über das hinausgeht, was man von einem Kosaken-Chor üblicherweise erwartet. Oder wann hat man je in diesem Zusammenhang Werke gehört wie „Schwanensee“, „Leise flehen meine Lieder“ oder – das Paradesolo aller großen Tenöre – „Nessun dorma". Herzstück des Konzerts sind natürlich auch die schönsten Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen und ukrainischen Musikliteratur wie die berühmten „Abendglocken“ „Die zwölf Räuber“, „Ich bete an die Macht der Liebe“, „Stenka Rasin“, „Das einsame Glöckchen“ und „Kalinka“. Es ist eine musikalische Reise durch das schneebedeckte Land von Moskau bis an den Baikalsee, von Kiew bis St. Petersburg mit Romanzen, Geschichten und Balladen von überwältigender Ausdruckskraft, tiefer Melancholie und überschäumendem Temperament. Heldentaten, Ruhm und Größe vergangener Tage erstrahlen neu in hellem Glanz und rufen Sehnsüchte und Erinnerungen wach - ein wahres Feuerwerk der Emotionen. Peter Orloff freut sich dabei ganz besonders auf eine Begegnung in Klausen mit den Menschen, die am 13. Oktober 2017 die Gelegenheit haben werden, ihn mit seinem Elite-Ensemble, das als Königsklasse seines Genres gilt, live zu erleben und verspricht den Zuschauern schon heute einen unvergesslichen Abend. Oder – so die Kommentare von Zuschauern - „Ein Konzert mit Gänsehaut-Garantie“ und „Ein musikalisches Naturereignis.“ Denn es gibt viele Kosakenchöre – aber nur einen Schwarzmeer Kosaken-Chor! Gewaltig, mystisch, geheimnisvoll!
Eintrittspreis: 24,- € im Vorverkauf | 26,- € an der Abendkasse
Kartenvorverkauf: im Dorfladen Klausen, Pfarrbüro Klausen und im Internet über Ticket Regional

Ticket online bei Ticket Regional buchen:

Die Veranstaltung und weitere Informationen auf Facebook:





17. Oktober | 19:30 Uhr - Vortrag "Pubertät. Loslassen und Halt geben."

mit Deutschlands bekanntesten Familienberater Dr. Jan-Uwe Rogge

Ort:Wallfahrtskirche
Erfolgsautor Jan-Uwe Rogge wird in seinem Vortrag über die Risiken der Pubertät und wie man sie in den Griff bekommt sprechen. In der Zeit, wenn Eltern schwierig werden - so empfinden es die Pubertisten -, kommen in allen Familien Themen in den Blick, von denen man vorher nicht mal träumte: Magersucht und Bulimie, Fettleibigkeit, Tattoos und Piercing, Drogen und Rauschtrinken, Ritzen, Körperprobleme und erster Sex, Schulverweigerung, Mobbing, Psychoterror und Leistungsdruck, Ängste, Einsamkeit, Computersucht und manches mehr. Die gute Botschaft ist, dass nach dem Umbau des Gehirns keiner mehr so genau weiß, warum die Zeit der Pubertät manchmal nicht ganz leicht war. Erleben Sie Deutschlands bekanntesten Familienberater im Ambiente der spätgotischen Wallfahrtskirche in Klausen. Über Jan-Uwe Rogge: Jan-Uwe Rogge gilt als Deutschlands erfolgreichster Erziehungsexperte. Seit Jahrzehnten liefert er Antworten auf Fragen, die Eltern bewegen. Im norddeutschen Stade wurde Jan-Uwe Rogge 1947 geboren. 1967 machte er Abitur und ging vier Jahre lang zur Bundesmarine. 1971 nahm er in Tübingen das Studium der Germanistik, Politologie und Kulturwissenschaften auf und beendete es mit einer Promotion. Es folgten fast zehn Jahre als wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Tübingen mit Forschungsprojekten zu den Themen Familie, Kindheit und Medien. Seit 1985 ist Rogge selbstständiger Berater für Familien und pädagogisches Fachpersonal. Seitdem hat er mehr als 15 Bücher zu Erziehungsfragen geschrieben – einige avancierten zu Bestsellern. Rogge ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.
Eintrittspreis: 13 Euro (inkl. Gebühren)/ Abendkasse 15 Euro Kartenvorverkauf im Dorfladen Klausen, Pfarrbüro Klausen und im Internet über Ticket Regional https://www.ticket-regional.de/events_info.php?eventID=125632 Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1079594875492732/“
Kartenvorverkauf: im Dorfladen Klausen, Pfarrbüro Klausen und im Internet über Ticket Regional

Ticket online bei Ticket Regional buchen:

Die Veranstaltung und weitere Informationen auf Facebook:





29. Oktober | 18:00 Uhr - Vortrag Hebräische Fragmente

Vortrag Hebräische Fragmente Eberhardsklausen mit Prof. Dr. Andreas Lehnardt (Mainz)

Ort: Eberhardsklause
Entwendet - zerschnitten - wiederverwendet.
Hebräische und aramäische Einbandfragmente aus Eberhardsklausen Der Freundeskreis der Augustiner Chorherren Klosterbibliothek und die Pfarrgemeinde Klausen laden am 29. Oktober um 18 Uhr zu einem wissenschaftlichen Vortrag in die Eberhardsklause ein. Der Eintritt ist frei. Spenden zum Erhalt der Klosterbibliothek sind willkommen. Der Vortrag möchte einen Überblick über die Ergebnisse des seit 2007 durchgeführten Forschungsprojektes in Trier und Umgebung geben, in dessen Verlauf zahlreiche hebräische Fragmente aus der Klosterwerkstatt in Eberhardsklausen ans Licht gekommen sind. Die systematische Katalogisierung dieser Funde und Recherchen zu ihrer Provenienz ermöglichen neue Fragestellungen, die sowohl ihre historische Kontextualisierung betreffen als auch die Analyse der Texte selbst. Die in ihrer Fülle überraschenden Neufunde hebräischer Makulatur- und Einbandfragmente aus Eberhardsklausen werfen auf die Buchbinder und die Herkunft des Materials ein neues Licht. Wie kamen so viele hochwertige und alte mittelalterliche hebräische Handschriften nach Klausen? Wurden sie geraubt? Wo waren sie angefertigt worden? Im Focus des bebilderten Vortrags soll die Vorstellung einiger Fragmentengruppen und ihrer Inhalte stehen. Welche Schriften haben sich erhalten? Wozu wurden sie von Juden gelesen? Dabei wird auch auf die Trägerbände der Fragmente und ihre weitere Zerstreuung in den Bibliotheken weit über die Grenzen von Klausen und dem Trierer Land hinaus zu berücksichtigen sein. Andreas Lehnardt erhielt 2004 den Ruf an die Universität Mainz auf den Lehrstuhl für Judaistik. Er leitet seitdem mehrere wissenschaftliche Projekte zur Geschichte und Literatur der Juden in Deutschland, u.a. gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Thyssen-Stiftung. Publiziert hat er über jüdisches Gebet, Rabbinische Literatur, jüdische Geschichte und Philosophie. Seit 2009 ist er Vorstandsmitglied des Berufsverbandes der Judaisten in Deutschland und Mitglied des Executive Committees der European Association for Jewish Studies.



05.November | 15:00 Uhr - Kindermusical: Friedolin - Weißt Du wie wertvoll Du bist?

Die Hauptfigur "Friedolin" der bekannten Eifeler Kinderbuch-Autorin Kerstin Werner wird zum Kinder-Musical-Star. 

Nach zwei ausverkauften Aufführungen mit knapp 600 Zuschauern in Manderscheid und Pantenburg, wird das Kindermusical nun auch in der Wallfahrtskirche Klausen aufgeführt. Jung und Alt sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei - Spenden sind herzlich willkommen.
Ausführende: Kinderchöre Pantenburg und Manderscheid unter der Leitung von Petra Schmitz 
Erzählerin: Kerstin Werner (Autorin)

Zur Geschichte:Ein kleiner Fisch namens Friedolin lebt in der Eifel auf einem Bauernhof. Er ist grün, hat ein Knubbelnäschen mit roten Sommersprossen und Flossen, die aussehen wie Herzen. Kein Wunder, dass er mit seinem Aussehen von den anderen Tieren ausgelacht wird. Doch seine Eltern schaffen es immer wieder, ihn zu stärken. Sie erklären ihm, wieso manche Tiere böse sind. Dadurch verändert Friedolin seine Einstellung. Vor allem zu sich selbst. Er versteht etwas Entscheidendes für sein Leben, was nicht nur ihn, sondern auch die Stimmung auf dem Hof verändert. Diese Geschichte fordert uns zu einem wertschätzenden Umgang mit uns selbst und unserer Umwelt auf, damit ein friedvolleres Miteinander möglich ist.

Die Veranstaltung und weitere Informationen auf Facebook:




17. November | 19:30 Uhr - Biblische Weinprobe

Biblische Weinprobe mit Kalle Grundmann und Weinen der Weingüter Sanders & Sanders (Klausen) und von Othegraven (Kanzem)

Ort: Klostergut Klausen, Bernkasteler Str. 1, 54524 Klausen
Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame biblische Weinprobe mit dem bekannten Theologen und Weinbotschafter Kalle Grundmann. Das Wort Wein kommt in der Bibel hunderte Male vor. Unter dem Motto "Der Wein erfreut des Menschen Herz" (Psalm 104) werden an Hand einiger ausgewählter Stellen - vornehmlich aus dem Alten Testament - grundsätzliche biblische Aussagen tiefsinnig und humorvoll erläutert. Zu den Ausführungen über die Bibel werden 8 Weine gereicht und zur Begrüßung ein Secco. Zusätzlich erwartet Sie während der Weinprobe ein Imbiss . Die Weine zu dieser besonderen Weinprobe sind von folgenden Weingütern: Weingut Sanders & Sanders (Klausen) Weingut Von Othengraven (Kanzem) Die Winzer der jeweiligen Weingüter sind ebenfalls an dem Abend präsent. Günther Jauch (Weingut "Von Othegraven) konnte leider aufgrund seines vollen Terminkalenders nicht zusagen, aber wer weißt: In Klausen ist schon das ein oder andere Wunder geschehen. Die Weinprobe findet im Klostergut Klausen statt.
Kartenvorverkauf nur noch im Dorfladen Klausen (29 Euro)/ keine Abendkasse. Das Kontingent bei Ticket Regional ist bereits ausgeschöpft.

Ticket online bei Ticket Regional buchen:

Die Veranstaltung und weitere Informationen auf Facebook:





26. November | 17:00 Uhr - Konzert zum 10-jährigen Rieger Orgel Jubiläum"

Ort:Wallfahrtskirche
Im Jahr 2017 feiert die Klausener Rieger Kirchenorgel das 10-jährige Jubiläum. Zu diesem Anlass wurde ein Projektchor gegründet, der unter der Leitung von Kirchenmusiker Reiner Arend am 27. November 2017 ein Jubiläumskonzert gibt. Zur Aufführung gelangen unter anderem das große "Te Deum" von J. Haydn sowie einige Motetten und die "Spatzenmesse" von W. A. Mozart.
Der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen.

Die Veranstaltung und weitere Informationen auf Facebook:


10. Dezember | 17:00 Uhr - Adventskonzert mit den Trierer Domsingknaben

Das Veranstaltungsjahr wird mit dem Adventskonzert "Macht hoch die Tür" der Trierer Domsingknaben unter der Leitung von Thomas Kiefer beendet

Ort:Wallfahrtskirche

Der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen.

Die Veranstaltung und weitere Informationen auf Facebook:

16. März 2018 | Mitsing-Kirchenkonzert mit Guildo Horn & Die orthopädischen Strümpfe

***AUSVERKAUFT***

Der Meister Guildo Horn gastiert am 16. März 2018 zu einem Mitsing-Kirchenkonzert in der Klausener Wallfahrtskirche.

Guildo Horn

Für Guildo Horn und seine Band "Orthopädischen Strümpfe" ist es das erste Kirchenkonzert. "Guildo Horn und sein Management waren von der Idee begeistert. Insbesondere da Guildo Horn gerne auch mal etwas Neues ausprobiert. Wir freuen uns sehr, dass er im Rahmen seiner Club-Tour auch in Klausen gastiert." berichtet der Veranstaltungskoordinator Tobias Marenberg.
Die Zuschauer werden Schlager gepaart mit rockigen Melodien in der besonderen Atmosphäre der spätgotischen Wallfahrtskirche erleben. Von "Guildo hat Euch lieb", über "Wunder gibt es immer wieder" oder auch "Aber bitte mit Sahne" wird alles dabei sein, was das Schlagerherz begehrt. Das Besondere an diesem Konzert ist neben dem Ambiente, das einige Lieder mit Guildo Horn und der Band gemeinsam gesungen werden. Hierzu erhält jeder Konzert Besucher ein Liederheft, damit auch textsicher mitgesungen werden kann. Wer den gebürtigen Trierer einmal live erlebt hat, kann seiner Faszination nicht entziehen und wird zum Wiederholungstäter. Guildo Horn ist einer der besten Entertainer, die Deutschland zu bieten hat. Seine Konzerte gleichen einer musikalischen Massentherapie für Hörer aller Fachbereiche. Ein Blick durch die Hornbrille: man glaubt ihm, er der sich absolut authentisch durch seine verrückte Welt bewegt. Seine Konzerte sind ein Patchwork aus 50 Jahre Musikgeschichte. Einem trojanischen Pferd gleich, bedient er sich Schlagerklassikern oder Rocksongs auf unnachahmliche hornsche Weise, in absoluter Verweigerung jeglicher Klischees. Die fast zweistündige Show des Meisters ist absolut mitreißend und das auf hohem musikalischem Niveau. Dazu trägt auch seine Combo, die "Orthopädischen Strümpfe" unter der Leitung des Addi Mollig bei. Sie sind nicht nur musikalisch, sondern auch optisch die perfekte Ergänzung des Meisters. Diesen Mann kann man nicht erklären, den muß man erleben! "Guildo Horn versprüht mit seinen Liedern viel Freude und Liebe unter den Menschen." freut sich auch schon Wallfahrtsrektor Pater Albert Seul OP auf den Besuch.
Der offizielle Vorverkauf startet am 15. September 2017. Da das Konzert in einer hautnahen Atmosphäre von 270 Zuhörern stattfindet, werden die Karten heiß begehrt sein. Vorverkaufsstellen: Pfarrbüro Klausen, Dorfladen Klausen, Altstadtbuchhandlung Wittlich, an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional, im Internet www.ticket-regional.de und am Kartentelefon 0651-9790777

Die Veranstaltung und weitere Informationen auf Facebook: